Skip to main content

Aluminium-Haustüren – Preise und Gestaltungsmöglichkeiten

Wie bei vielen Produkten rund um den Hausbau, gilt es auch bei der Haustüre, ein gelungenes Maß zwischen Qualität und Preis zu finden. Im Bereich Türen und Fenster sollte jedoch nicht nur der Anschaffungspreis im Blick behalten werden. Die Bauelemente beeinflussen in hohem Maße Ihre Energiekosten. Gerade moderne Türen aus Aluminium können über die Jahre hinweg durch ihre Eigenschaften im Bereich Wärmedämmung Kosten einsparen. Und nicht zuletzt bietet das Material Aluminium höhere Sicherheit für Ihr Haus. Hier finden Sie attraktive Preise für beste Qualität. 


Holz, Kunststoff oder Aluminium? Welches Material senkt die Haustür-Kosten?

Das wachsende Verständnis von Nachhaltigkeit in Politik und Gesellschaft hat auch Auswirkungen auf die Verarbeitung und Wiederverwendung moderner Baustoffe und Materialien. Während alte Fenster und Türen noch bis in die 90er Jahre im Bauschutt landeten, werden diese heute fachgerecht ausgebaut, um dann dem Recycling-Wertstoffkreislauf zugeführt zu werden.

Wesentlicher Posten für den Haustür-Preis ist also die Verfügbarkeit des verwendeten Materials. Beim Fenster- und Türenbau sind vor allem die folgenden drei – teilweise auch in Kombinationen – gefragt:

  • Kunststoff
  • Holz
  • Aluminium

Beeinflusst wird die Verfügbarkeit durch das Angebot. Während Kunststoff durch das Überangebot an Recyclingmaterial sehr kostengünstig erhältlich ist, muss Holz entweder erst nachwachsen oder aufwändig weiterverarbeitet werden, um es für den Türenbau nutzen zu können. Eine neue Haustüre aus Holz mit der charakteristischen Maserung ist daher im Preis teurer als vergleichbare Kunststoff-Haustüren.

Auch Aluminium ist wiederverwendbar – und zwar zu 95%. Trotz der mehr als ausreichenden Verfügbarkeit, sind die Preise für Alu- Haustüren etwas höher als für Türen aus anderen Materialien. Dies resultiert zum einen aus den besseren Eigenschaften, die Alu für den Bau von Türen liefert, zum anderen aus dem Umstand, dass der Energieaufwand zur Wiederverwertung von Alu im Vergleich zu anderen Werkstoffen größer ist.


Qualität "Made in Germany"

 

Bei den Kosten für eine neue Haustür ist auch der Herstellungs- und Entwicklungsort ein wichtiges Thema. Höhere Betriebs- und Lohnkosten bestimmen maßgeblich den Preis einer Haustür.

Doch das Label "Made in Germany" hält seit Jahrzehnten, was es verspricht: genau geplante und gefertigte Haustür-Systeme, die immer weiterentwickelt werden.

Auch die auf haustueren.de verfügbaren Türen der Firma SCHÜCO erfüllen diese Ansprüche und werden nicht nur vom Experten gebaut, sondern auf Wunsch wird auch der Einbau von Fachkräften vorgenommen.

Durch ausgeklügelte Produktionsverfahren können Ihenen diese Türen zu einem günstigen Preis angeboten werden.


Auch die Bauart bestimmt die Kosten der Haustüre

Um für kleine Zwei-Zimmer-Appartements und Einfamilien-Häuser sowie für Großbauprojekte geeignete Haustüren liefern zu können, finden Sie auf haustueren.de unterschiedliche Profil-Bauarten. Hier haben Sie eine große Auswahl an Rahmen und Türblättern, die sich in ihrer Planung und somit in den U-Werten, dem Einbruchschutz und im Preis-Leistungs-Verhältnis unterscheiden.

Je durchdachter die Konstruktion der Alu Haustür, desto höher ist die Einsparung bei den Heizkosten und desto besser ist meist auch der Einbruchschutz. Besonders wärmedämmend sind beidseitig flügelüberdeckende Profile mit einer Mischung aus Mehr-Kammer-Profil und Dämmmaterial.

Individuelle Wunsch-Applikationen, die an hochwertigen Haustüren angebracht werden können, haben ebenfalls Einfluss auf den Preis der neuen Türen. Hier entscheiden Sie selbst, welche Ausstattung Sie benötigen.


Nach der Bauart können Sie das Design wählen

Haben Sie sich für eine Bauweise entschieden, können Sie aus vielen Modellen wählen. Hier gibt es einige Zierelemente, welche die Alu Haustüren voneinander unterscheiden:

  • Verschiedene Struktureinsätze
  • Glaselemente in diversen Formen und Anordnungen
  • Griffe und Drückerarmaturen
  • Zierleisten

Bei haustueren.de finden Sie mit Sicherheit ein Hautür-Modell, das Ihren Vorstellungen entspricht. Und damit das Modell auch zur absoluten Lieblingstür avanciert, können Sie im Konfigurator aus vielen Dekoren, Mustern und RAL-Farben wählen. Mit wenigen Klicks entscheiden Sie sich beispielsweise für einen Profil-Rahmen in Anthrazit und ein Aluminium-Türblatt, auf das eine täuschend echt wirkende Holzmaserung aufgebracht wird.

Mit den Gestaltungsmöglichkeiten, die Ihnen eine Aluminium-Haustür bietet, integrieren Sie das neue Haustür-Modell nicht nur perfekt in ein bereits bestehendes Fassadendesign, sondern gestalten sich Ihren ganz persönlichen Eingangsbereich.


So individuell wie ihr Design – Ihre Haustür in Wunschgröße

Damit die Erneuerung des Eingangsbereichs nicht am Ausmaß der Laibung scheitert, können Sie im Online-Konfigurator die Größe Ihrer neuen Haustür selbst bestimmen. Dies ist vor allem bei einer kompletten Neugestaltung des Eingangsbereichs oder bei der Planung eines Neubaus von Vorteil. Sondermaße sind in einer Höhe von bis zu 2700 mm und 1260 mm Breite möglich.

Falls der Wechsel einer Haustür schnell geschehen muss, stehen aber auch Haustüren in den nach DIN EN 18101 geregelten Maßen zur Verfügung.


Natürliches Licht ohne Abstriche beim Einbruch- und Wärmeschutz

 

Um den Hausflur nicht künstlich beleuchten zu müssen, bieten Glaseinsätze eine moderne und attraktive Möglichkeit, einen natürlichen Lichteinfall zu gewährleisten.

Damit Sie durch diese Design-Elemente jedoch keinen Nachteil bei der Wärmedämmung und dem Einbruchschutz haben, werden Glaseinsätze für gewöhnlich mit einer 3-fach-Verglasung gefertigt. Diese wird nach der DIN EN 1279 gebaut und bietet Sicherheit, die über diese Normierung hinausgeht.

Diese 3-fach-Verglasung kann dann zu einem günstigem Preis ganz an Ihr Sicherheitsbedürfnis angepasst werden. Denn die drei Scheiben sind als ESG (Einscheibensicherheitsglas) oder VSG (Verbundsicherheitsglas) wählbar.

VSG bietet dabei den besten Schutz, denn ein mechanisches Zerstören durch Einwerfen oder Schneiden dieser Verglasung ist nur sehr unmöglich.


Zusätzlicher Einbruchschutz

Viele Einbrüche und Einbruchversuche finden über die Türen eines Hauses statt. Deshalb bietet haustueren.de Aluminium-Türen, die sowohl als Haupteingangs- sowie als Nebeneingangstür optimierten Einbruchschutz bieten. Mit wenigen Klicks kann jede Tür auf Widerstandsklasse 2 – auch resistance class 2 (RC2) genannt – angehoben werden.

Einbruchsicherere Türbänder, flügelüberdeckende Konstruktionen sowie moderne Schlosssysteme erhöhen zwar auch den Haustüren-Preis, machen sich im Falle eines Einbruchs aber bezahlt.

Zusätzlichen Schutz bieten hinzubuchbare Applikationen wie Bluetooth-Öffnungssystem, Fingerscan-Sensoren oder Zahlenschloss-Verriegelungen.


Ein ganz neues Eingangserlebnis – moderne Türapplikationen

Mit innovativen Technologien heben Sie Ihre neue Haupt- oder Nebeneingangstür auf ein neues Level. Moderne Türöffnungssysteme in Verbindung mit der Widerstandsfähigkeit von Aluminium sorgen für die Sicherheit Ihres Hauses. Hier finden Sie:

  • Fingerabdrucksensoren in der Griff- bzw. Drückerarmatur
  • Zugangsberechtigung via Smartphone und Bluetooth-Signal
  • Zahlenschlösser
  • Funkfernbedienungen, meist in Verbindung mit Türantrieb

Ein Türflügelmotor, der mit einer Fernbedienung angesteuert werden kann, verbessert indes die Barrierefreiheit Ihres Hauses oder Büros. Im privaten Bereich ist dies vor allem im Hinblick auf die Bewohnbarkeit im fortgeschrittenem Alter sinnvoll – in Büros oder Geschäftsräumen ist es wiederum von Vorteil, jedem Kunden den Zugang zu erleichtern.


Mit einer neuen Haustüre Kosten beim Energieaufwand sparen

Anders als ein Holzfenster oder eine Kunststoff-Haustüre, sind Haustüren aus Aluminium verzugsärmer. Das Metall bleibt auch bei starken Temperaturschwankungen in Form. Dadurch sitzen die Türflügel immer präzise in den Dichtungen des Rahmenprofils. Die Wärme des Innenraums kann also durch die Außentemperaturen nicht beeinflusst werden. Wie gut die Dämmung einer Haustür ist, erkennen Sie am angegebenen U-Wert des Türsystems. Der UD-Wert, also der Wärmekoeffizient des Gesamtsystems der Tür, wird dabei aus den U-Werten der einzelnen Bauteile errechnet.


Wärmedämmung in Rahmen- und Türblattprofilen sowie Verglasung

Eine Haustür nach dem günstigsten Preis zu wählen, spart zwar bei der Anschaffung einige Euro ein: Im Hinblick auf die Lebensdauer einer solchen Tür sollte der Einfluss, den ein Türsystem auf die Wärmedämmung hat, jedoch nicht außer Acht gelassen werden. Je besser die Wärmedämmung einer Haustür und auch der Fenster gewählt wird, desto geringer ist der Energieaufwand, der betrieben werden muss, um die Außentemperatur auszugleichen. Auf die lange Lebendsdauer und Einsatzzeit einer Aluminium-Eingangstüre gesehen – und im Vergleich zu einer Holz- oder Kunststoff-Haustür – kann die bessere Dämmung über viele Jahre hinweg Heizkosten einsparen. Diese Ersparnis schlägt sich zwar nicht direkt auf den Preis nieder, ist aber von Jahr zu Jahr in der Energiekostenabrechnung bemerkbar.

Unser Tipp ist, den Einbau von Fenstern und Haustüren von einem Fachmann vornehmen zu lassen, da schon wenige Millimeter Ungenauigkeit die Dämmeigenschaften der Haustür herabsezten können.


KfW-Förderung beantragen

Bei der Erneuerung Ihrer Haustüre oder bei der Planung des Neubaus kann in vielen Fällen ein Zuschuss durch die KfW-Bank erfolgen. Neben direkten Förderbeträgen werden auch Förderkredite zu günstigen Konditionen angeboten. Damit honoriert die KfW Ihren Beitrag zum Umweltschutz. Hier drei Beispiele, wie die Kreditanstalt für Wiederaufbau den Einbau bestimmter Elemente, wie zum Beispiel Haustüren, fördert und einen Zuschuss gewährt:

  1. Kredit 152 (Energieeffizient Sanieren): Erneuerung einer bestehenden Haustür durch ein Türsystem ab einem UD-Wert von 1,3 W/(m²K). Die Kredithöhe beträgt maximal 50.000 € pro Wohneinheit.
  2. Zuschuss 455 (Altersgerecht Umbauen): Wollen Sie den Einbruchschutz Ihres Hauses verbessern, wird dieses Vorhaben von der Kreditanstalt unterstützt. Haustüren ab einer Widerstandsklasse von RC2 sind die Vorraussetzung, die Förderung zu erhalten. Bis zu einer Kostenhöhe von 1.000 € kann mit einem Zuschuss von 20 % der förderfähigen Kosten gerechnet werden. Ab 1.001 € mit 10 %.
  3. Zuschuss 430 (Energieeffizient Sanieren): Für den Einbau energieschonender Türsysteme ab einem UD-Wert von 1,3 W/(m²K) können Sie 10 % der förderfähigen Summe erhalten. Maximal ist ein Zuschuss von 5.000 € pro Wohneinheit möglich.

Um eine Förderung zu erhalten, muss diese vor dem Beginn der Sanierungsarbeiten und durch einen Energieberater erfolgen. Zu den förderfähigen Kosten zählen auch die Preise für Material und den fachgerechten Einbau.


Preiswerte Haustüren – gestaltet nach Ihren Wünschen

Damit Ihnen bei jedem Nachhausekommen und jedem Blick auf Ihre Haustür ein Lächeln auf den Lippen liegt, können Sie im Online-Shop von haustueren.de Ihre persönliche Wunsch-Haustür kreieren. Mit dem Konfigurator klicken Sie sich einfach durch die vielen Modelle, wählen die optimale Größe und komplettieren die Tür mit Seiten- und Oberlichten sowie Sicherheitsverglasungen. 

Nachdem Sie sich Ihre neue Haustür zusammengestellt haben, verschicken Sie einfach eine Preis-Anfrage per Mail und bekommen von uns ein kostenloses, unverbindliches Angebot für Ihre Wunschtür. Sollten Sie zum Preis oder zur Anwendung des Konfigurators Fragen haben, stehen wir Ihnen von Montag bis Freitag mit unserem telefonischen Kundenservice zur Verfügung.