Skip to main content

Einbruchschutz und Sicherheit sind für Haus- oder Wohnungstüren von zentraler Bedeutung. Ein klassisches Türschloss, das sich mechanisch öffnen lässt, ist heute zwar Standard, doch es gibt bereits weitaus sicherere Systeme: So bieten wir Ihnen auf haustuere.de neben herkömmlichen Verriegelungen auch eine innovative Türschloss-Art an – das INOKEY®-Codeschloss. Dieses digitale System verschafft Zugang ins Haus – doch nur den Personen, die den Code kennen. Die volle Kontrolle über Einbrecher und deren Einbruch-Methoden gibt es zwar (noch) nicht, doch dank 4- bis 16-stelligen PIN-Codes und 100 Benutzer-Schlüsseln stellt dieses hochmoderne Gerät aktuell eines der sichersten Einbruchschutz-Systeme dar.

Die Touch-Tastatur ist kapazitiv und wird im Kontakt mit Ihren Fingerspitzen ausgelöst. Elegant ist das kleine, leichte Gerät auch: Sie erhalten es im Design Edelstahl matt oder Edelstahl PVD Gold.

Die Sicherheit Ihrer Haustür kann sogar durch ein ganzes Genius-Set aufgerüstet werden: Damit werden Fingerabdruck-System, Zahlenschloss-Codetaster, Funk-Fernbedienung und eine 5-fach Bolzen-Schwenkverriegelung aneinandergekoppelt.

Das elektronische Türschloss (auch E-Key genannt) wird direkt in die Haustür eingebaut. Meist hält schon das lange Erraten eines PIN-Codes Einbrecher davon ab, in das jeweilige Haus eindringen zu wollen – viel zu hoch ist die Gefahr, entdeckt zu werden.

Wer kennt dieses alte Problem nicht? Der Schlüssel klemmt, der Schließzylinder verrostet – und man steht Ewigkeiten vor seiner eigenen Haustür, bis sie sich endlich öffnen lässt? Hier bietet ein elektronisches Türschloss einen weiteren Vorteil: Im Vergleich zum mechanischen Schloss nutzt sich der Zylinder nicht ab, die digitale Tastatur und der PIN-Code öffnen schnell und gleitend. Sie müssen keinen Schlüssel mehr suchen – dank elektronischem Codeschloss gehört das Kramen nach dem Haustür-Schlüssel endlich der Vergangenheit an. Einige Hausbesitzer nutzen sogar schon heute komplette Smart Home-Technologien – und lassen all ihre Fenster und Türen nur noch elektronisch öffnen (z.B. über eine Smartphone-App).

Code-Schloss einbauen, finanziellen Zuschuss sichern

Sie sind an elektronischen Türschlössern interessiert? Sichern Sie sich jetzt Ihren Zuschuss! Denn für viele Baumaßnahmen gibt es spezielle Förderprogramme. So übernimmt beispielsweise die KfW-Bankengruppe einen Anteil der Kosten, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind. Dazu gehören energieeffizientes und altersgerechtes Sanieren sowie die Erhöhung des Einbruchschutzes. Denn neben der Reduzierung von CO2-Emissionen ist der KfW auch die Verstärkung von Sicherheit ein Anliegen.

Nach deren Mitteilung vom 19.09.2017 beinhaltet die Förderung zum altersgerechten Umbauen auch die Maßnahmen zum Einbruchschutz von Hauseigentümern (siehe https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen-Details_433792.html). Ältere oder schwächere Personen können beispielsweise von einem Code-Zugang profitieren, wenn sie keine Kraft für ein mechanisches Türschloss mehr haben. Außerdem bleibt diese bei Einbrechern leider beliebte Zielgruppe durch das elektronische Schloss eher verschont.

Im Fall eines Einbruchversuchs spielt Zeit eine wesentliche Rolle: Je länger der Täter braucht, um den Türbeschlag zu zerstören, die Seiten aufzuhebeln, die Verglasung zu zerschlagen oder das Türschloss zu manipulieren, desto rasanter steigt das Risiko, entdeckt zu werden.

Aufgrund der Zeit, die elektronische Codeschlösser bei einem Einbruchversuch verschaffen, wird eine höhere Widerstandsklasse (engl. resistance class, Abk.: RC) der Bauteile erreicht. Noch effektiver wird der Schutz Ihrer Haus- oder Wohnungstür durch einen Fingerscan- / Fingerprint-Türöffner. Daneben sind auch eine hochwertige Beschlag-Technik, Bandsicherungen und hochwertige Materialien entscheidend. Dies wird auf haustuere.de abgedeckt durch wahlweise:

  • 3-Riegel-Fallenschloss mit automatischer Verrieglung mit Edelstahl (ATM 5)
  • 3-fach-Verriegelung mit Haken aus Edelstahl (BT 3)
  • 5-fach-Verriegelung mit Rundbolzen und Haken aus Edelstahl (BT 5)
  • Fingerscan mit 1000 Speicherungen (BT 512)
  • Codeschloss BT 602
  • Funk-Fernbedienung mit zwei Fernbedienungen, Digital-Klingel und beweglicher Inneneinheit (BT 802)
  • Profilzylinder mit Not- und Gefahrenfunktion (kurz: N+G): Mit ihr kann man ein Zylinderschloss auch dann betätigen, wenn auf der entgegengesetzten Seite bereits ein Schlüssel steckt. Ohne diese Funktion muss man zum Aufsperren einen professionellen Schlüsseldienst rufen – was sehr viel kostet.

Dank dieser Bestandteile können wir Ihnen bei unseren Aluminium-Haustüren die Klassen RC1 und RC2 anbieten. Für die Glaselemente können Sie außerdem Verbundsicherheitsglas wählen. Als förderfähig gelten Türen ab der Klasse RC2 – dies ist auch die Klasse, die von der Polizei für den Privatbereich empfohlen wird.

KfW-Förderprogramm Konditionen Höhe der Förderung
Zuschuss 455 – Altersgerecht Umbauen Einbau einbruchhemmender Wohnungseingangs- und Haustüren mit mindestens Widerstandsklasse RC2 nach DIN EN 1627 Bis 1.000 €: 20% der förderfähigen Kosten Ab 1.001 €: 10% der förderfähigen Kosten
Zuschuss 430 – Energieeffizient Sanieren Erneuerung von Haustüren mit mindestens einem U-Wert von 1,3 W/m2K 10% der förderfähigen Kosten, bis zu 5.000 €
Kredit 152 – Energieeffizient Sanieren Erneuerung von Haustüren mit mindestens einem U-Wert von 1,3 W/m2K Effektivzins p.a. 0,75%, Laufzeit bis zu 30 Jahre, Tilgungszuschuss: 7,5 % der Darlehenssumme

Als Maßnahmen zur erweiterten Sicherheit gelten laut KfW:

  • Nachrüstsysteme für Haus- und Wohnungs­eingangstüren (z.B. Türzusatz­Schlösser, Querriegelschlösser mit/ohne Sperrbügel, Kastenriegelschlösser mit speziellen Zylindern, Schutzbeschläge und Schließbleche)
  • Nachrüstsysteme für Fenster, Balkon- und Terrassentüren sowie einbruchhemmende Gitter und Rollläden (z. B. aufschraubbare Fensterstangenschlösser, dreh­gehemmte Fenstergriffe, Bandseitensicherungen, Pilzkopfverriegelungen)
  • Einbruchs- und Überfallmeldeanlagen nach DIN EN 50131 Grad 2 oder besser (z.B. Kamerasysteme, Panikschalter, Personenerkennung an Haus- und Wohnungstüren, intelligente Türschlösser (wie z.B. das INOKEY®-Codeschloss)
  • Baugebundene Assistenzsysteme (z. B. (Bild-) Gegensprechanlagen, Bewegungsmelder, Beleuchtung, baugebundene Not- und Rufsysteme)

Für all diese Maßnahmen gilt: Die Sicherheitsaufrüstung an Tür oder Fenster muss richtig verbaut und technisch auf dem neuesten Stand sein.


Sets für die maximale Sicherheit Ihrer Tür

Neben einem Zahlencode-Türöffner bietet ein auch Fingerscan-System Ihrer Tür Schutz auf höchstem Niveau. Der INOKEY®-Fingerscan liest Ihren Fingerabdruck und denen ausgewählter Personen. Mit ihm öffnen Sie Ihre Tür in nur ein bis zwei Sekunden, selbst wenn Ihre Finger leicht verschmutzt sind.

Ebenso auf haustuere.de erhältlich ist eine praktische Funk-Fernbedienung mit Digital-Klingel und beweglicher Inneneinheit. Diese drei Smart-Home-Accessoires lassen sich sogar miteinander zu einem extrem wirksamen Sicherheitssystem verbinden.

Konfigurieren Sie jetzt Ihre Eingangstür nach Belieben und genießen Sie die Vorzüge, die ein elektronisches Türschloss mit sich bringt. Für weitere Informationen zu unseren Codeschlössern und eine individuelle Beratung stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung.

Sie benötigen Hilfe? Ich berate Sie gerne

Bei Fragen zu unserem Haustürkonfigurator, der Bestellung oder zusätzlichen Wünschen stehen Ihnen unsere Experten vom Kundenservice gerne zur Verfügung. Unser fachkundiges Personal ist bestens geschult und steht Ihnen mit zusätzlichen Informationen und unverbindlichen Angeboten inklusive Preis beratend zur Seite.

Montag bis Freitag von 08:00 – 18:00 Uhr beantworten wir Ihre Anliegen und Fragen rund um Montage, Bestellung und vieles mehr. Melden Sie sich über die kostenlose Service-Hotline und lassen Sie sich von Ihrem Experten für Aluminium Haustüren beraten.


Verkaufsleiter Haustüren aus Aluminium

Tobias Friederich                         0711 86060 125                        beratung@haustuere.de