Skip to main content

Wer kennt das nicht? Der Schlüssel ist immer ganz unten in der Tasche, wenn nicht sogar vergessen auf der Kommode. Karten gehen verloren und Codes werden vergessen. Muss es denn so kompliziert sein? Nein. Mit dem hochmodernen Fingerscanner von INOTHERM® lösen sich diese Probleme mit einem einfachen Fingerabdruck: Praktisch und zukunftsweisend haben Sie das elektrische Türschloss schnell und zu jeder Zeit zur Hand. Mit dem Fingerprint-Türöffner müssen Sie sich nicht mehr auf herkömmliche Schließsysteme verlassen. Die digitale Innovation sorgt für eine maßgebliche Erhöhung Ihrer Sicherheit.


Funktionsweise und Aufbau des elektrischen Türschlosses – für höchste Sicherheit

Mit Auflegen des Fingers öffnet sich Ihre Tür über ein Motorschloss. Durch den hohen Bedienungskomfort gelangen die registrierten Personen ins Haus. Wichtig zu wissen ist, dass bei Stromausfall die Tür nicht automatisch geöffnet wird: Eine Unterbrechung der Stromversorgung stellt also keinen Schwachpunkt in puncto Sicherheit dar. In einem solchen Fall öffnen Sie die Tür über einen Schlüssel. Das Fingerprint -System erlaubt verschiedene Lösungen: einmal Türen mit Motorschloss, mit Türöffner-Kontakt oder Türen mit Funkzylinder.

Türöffner-Kontakt (integrierter Controller) und Funkzylinder

Fingerscanner mit integriertem Controller sind eine der günstigsten Varianten und lassen sich ohne größeren Aufwand umrüsten. Sie sind für jedes Türenmaterial geeignet.

Diese sind technisch sehr einfach zu bedienen daher aber auch etwas unsicher. Mit dem Fingerabdruck erkennt das System ob der Abdruck registriert ist.

Türen mit Türöffner-Kontakt fällt die Tür zwar ins Schloss, ist aber nicht automatisch verriegelt. Es muss dann immer zusätzlich mit einem Schlüssel abgeschlossen werden.

Funkzylinder sind ebenso kostengünstig und lassen sich in jede Tür ohne Aufwand einbauen und nachrüsten. 

Dieses System wird durch den passenden Abdruck aktiviert und danach öffnet sich die Tür mittels Drehknopf. Da eine Batterie gewechselt werden muss ist dieses System nicht das sicherste und auch die Verriegelung einer verschlossenen Tür erfolgt nicht automatisch. Diese Haustüren brauchen eine zusätzliche Feder damit die Tür verriegelt wird.


Fingerprint-Haustür mit Motorschloss

Haustüren mit Motorschloss sind sehr sicher, da die Tür nach dem Schließen automatisch verriegelt wird. Der Fingerprint-Scanner wird außen angebracht. Innen ist eine Steuereinheit an der Tür verbaut, die als Controller bezeichnet wird. Dieser gleicht den Fingerabdruck mit den registrierten ab. Wenn eine Übereinstimmung erkannt ist, öffnet das Motorschloss die Haustür. 
Für die Verriegelung wird kein Schlüssel benötigt. Die Umrüstung allerdings ist sehr aufwendig und kostenintensiv. Nicht jede Tür lässt sich entsprechend umrüsten, sodass die Steuereinheit ausreichend Platz im Türinneren findet. Dennoch ist dieser Fingerscanner die sicherste und damit lohnendste Variante. 
Experten empfehlen, den Controller und Scanner nicht in einer Einheit an der Haustür außen anzubringen. Hier droht das Risiko, dass das System manipuliert werden könnte. Der Controller sollte immer im Inneren verbaut sein. Gleichzeitig erkennt der Fingerprint auch, ob der gescannte Finger lebendig ist: Bei einem Fingerabdruck auf Tesafilm oder Silikon oder sogar bei abgeschnittenen Fingern, wie etwa aus Filmen bekannt, öffnen sich die Türen nicht. 

Bis zu 1000 verschiedene Fingerabdrücke können registriert werden. Dazu werden ein oder mehrere Finger gescannt und die Papillarlinien mit den hinterlegten Linien der zugangsberechtigten Personen abgeglichen. So wird auch die Lebenderkennung vorgenommen. Um auszuschließen, dass sich fremde Personen durch Fälschungen Zutritt verschaffen wollen, arbeiten moderne elektrische Türschlösser mit unterschiedlichen Methoden.

Die gängigsten Methoden zur Lebenderkennung sind: 
•    Erfassung und Abgleich des des Pulses 
•    Registrierung der Blutzirkulation des gescannten Fingers
•    Wärmebild des registrierten Fingers 


Die Methode der Pulserfassung ist die exakteste und schließt jeglichen Missbrauch der Scanner aus. Fingerscanner erkennen außerdem die individuellen Abdrücke von heranwachsenden Kindern – sie und müssen also nicht neu registriert werden. 


TIPP:  Wählen Sie einen Scanner, bei dem der Finger nicht aufgelegt werden muss, sondern über einen Sensor gezogen wird. So entstehen keine zurückbleibenden Abdrücke und die Fingerprint-Erkennung lässt sich nicht einfach überlisten. 


Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck – Vorteile des Fingerprint-Zugangs

Der Fingerscan kann auch in bestehenden Türen nachgerüstet werden, dennoch ist das Fingerprint-System nur so gut wie die Tür, an der es verbaut ist. Bei minderwertigen Haustüren hilft der Einbau eines Fingerprint-Türöffners nicht viel – der Einbruchschutz bleibt gering. Nur in Verbindung mit hochwertigen Türen können Sie Ihr Haus auf Dauer vor unbefugtem Eindringen schützen. Ist einmal für ausreichend Sicherheit gesorgt, besticht das System durch Flexibilität und einfache Bedienung. 

Ihre Vorteile im Überblick: 

  • Kinder können alleine nach Hause kommen und ohne Weiteres ins Haus gelangen 
  • In der Urlaubszeit kann der Lieblingsnachbar nach den Pflanzen sehen, ohne dass ein Schlüssel verliehen werden muss 
  • Nach dem Urlaub kann das Öffnen der Haustür durch eine Löschung aus der Datenbank wieder verweigert werden 
  • Beim Be- und Entladen des Autos muss nicht bei jedem Verlassen an den Schlüssel (der vergessen worden sein könnte) gedacht werden
  • Zur gleichen Zeit ist Ihre Haustür vor fremden Eindringlingen geschützt
  • Manipulationen sind dank integrierter Sicherheitsmaßnahmen so gut wie ausgeschlossen
  • Bei Haustüren mit Motorschloss schließen die Türen automatisch ab, wenn sie ins Schloss fallen

Das bedeutet: 


•    Schluss mit schwerem Schlüsselbund, vergessenen Codes oder Schlüsseln
•    Keine Entwendung des Schlüssels möglich
•    Fremdeinfluss von außen nicht möglich
•    Bequemlichkeit (Schlüssel ist immer zur Hand) 
•    Fälschungssicherheit, denn jeder Fingerabdruck ist einzigartig
•    Temperaturen von - 40 °C bis zu + 85 °C aushaltbar
•    Bedienungsfreundlich: einmal eingespeichert, wächst der Scanner mit 
•    Hohe Lebensdauer: bis zu 4 Mio. Anwendungen garantiert
•    Smarte Bedienung per App-Funktion 

Der wichtigste Vorteil ist jedoch, dass Fingerscan-Türöffner das wesentlich stärker senken als herkömmliche Türschlösser. Auch wenn Profis am Werk sind, nimmt das Vorgehen lange Zeit und entsprechendes Werkzeug in Anspruch. Da jeder Einbrecher nach spätestens 2-3 erfolgslosen Minuten den Vorgang abbricht, sind Sie bestens gewappnet. 


Erleichterung im Alltag – elektronische Türschlösser

Neben den genannten Vorteilen der Fingerprinter wird Ihr Leben enorm erleichtert und dabei noch die Sicherheit erhöht. Nie mehr an einen Ersatzschlüssel denken oder aus Sorge vor dem Aussperren bei Nachbarn hinterlegen oder an „geheimen“ Orten verstecken müssen. Die Installation eines Fingerprint-Türschlosses ist auch für Laien problemlos möglich und kaum komplizierter oder aufwendiger als ein herkömmlicher Schlossaustausch. 

Kann man sich mit dem Türöffner auch aussperren? 
Bei einer Verletzung, einem Verband, schmutzigen Fingerkuppen oder gar Stromausfällen, kann es natürlich vorkommen, dass der Fingerprint-Türöffner nicht funktioniert. Gegen solche Fälle sind die neusten Geräte natürlich geschützt. Achten Sie beim Kauf auf vorbeugende Maßnahmen der Geräte in Ausnahmefällen. Weiterhin sollte ein mechanischer Notfall -Schlüssel vorhanden sein, der im Notfall eingesetzt werden kann, um Ihre Haustür zu öffnen. Sie können aber auch verschiedene Finger einscannen, sodass im Falle, dass einer nicht einsatzfähig ist, einfach ein anderer Finger benutzt werden kann. 

Sie benötigen Hilfe? Ich berate Sie gerne

Bei Fragen zu unserem Haustürkonfigurator, der Bestellung oder zusätzlichen Wünschen stehen Ihnen unsere Experten vom Kundenservice gerne zur Verfügung. Unser fachkundiges Personal ist bestens geschult und steht Ihnen mit zusätzlichen Informationen und unverbindlichen Angeboten inklusive Preis beratend zur Seite.

Montag bis Freitag von 08:00 – 18:00 Uhr beantworten wir Ihre Anliegen und Fragen rund um Montage, Bestellung und vieles mehr. Melden Sie sich über die kostenlose Service-Hotline und lassen Sie sich von Ihrem Experten für Aluminium Haustüren beraten.


Verkaufsleiter Haustüren aus Aluminium

Tobias Friederich                         0711 86060 125                        beratung@haustuere.de