Skip to main content

Die Widerstandsklasse eines Bauteils definiert dessen Widerstandsgrad gegenüber Einbruchversuchen. Es gibt sechs Widerstandsklassen: Früher kürzte man sie durch WK ab, heute durch RC, für das englische resistance class.

Haustüren sollten nicht nur schön aussehen und bequem zu bedienen sein, sondern auch genügend Sicherheit bieten.

Klassifiziert wird hierbei nach den eingesetzten Werkzeugen und der Zeit, die ein Einbrecher benötigt, um ins Haus zu gelangen. Die Widerstandsklassen wurden mit der europäischen Norm DIN EN 1627 im Jahr 2011 eingeführt und werden nach dieser geprüft. 

Je nachdem, in welcher Gegend sich Ihr Haus befindet, können einfachere oder fortgeschrittene Maßnahmen ergriffen werden.

Im privaten Gebrauch reicht üblicherweise die Widerstandsklasse RC 2 (ehemals WK2) aus. Diese wird auch von der Polizei empfohlen und bietet einen ausreichenden Einbruchschutz.

Während die älteren Bezeichnungen WK1 und WK2 dabei noch nicht zwischen Haustüren mit oder ohne Verglasung unterschieden, spielt die Sicherheit des Glases in der neuen Norm durchaus eine wichtige Rolle und wird durch Ngekennzeichnet.

Je höher die Widerstandsklasse einer Tür, desto höher der Einbruchschutz

In der nebenstehenden Tabelle erfahren Sie, wie sich die ehemalige Bezeichnung nach der neuen DIN EN 1627 geändert hat. Die Sicherheitsgrade sind allesamt übertragbar, die einzige Änderung erfolgt im Grad 1 und 2, und zwar in der Differenzierung zwischen Sicherheitsverglasung und einfacher Verglasung (N).

Weiter unten können Sie sehen, welche Anforderungen an die jeweiligen Widerstandsklassen gestellt werden bzw. welchem Tatvorgang die Bauelemente widerstehen müssen.

Ehemalige DIN EN 1627 Neue DIN EN 1627
WK1 RC1 / RC1 N (ohne Sicherheitsverglasung)
WK2 RC2 / RC2 N (ohne Sicherheitsverglasung)
WK3 RC3
WK4 RC4
WK5 RC5
WK6 RC6

Was zeichnet Haustüren der Widerstandsklasse RC2 aus?

RC2-Türen können das Aufbrechen mit einfachen Hebel-Werkzeugen wie Schraubendrehern, Zangen oder Keilen über eine Dauer von mindestens drei Minuten verhindern. Außerdem ist das Glas, das sie enthalten, widerstandsfähig gegen Durchbruch – dies ist bei reißfestem Verbundsicherheitsglas der Fall. Diese Kategorie stellt eine stärkere Differenzierung der früheren Klasse WK2 dar. 

Wenn Sie jedoch einen höheren Schutz für Ihre Haustür möchten, haben Sie die Möglichkeit zur Nachrüstung: Sicherheitsbeschläge wie beispielsweise Pilzkopfzapfen und Sicherheitsschließbleche machen das Aufhebeln der Türen unmöglich. Außerdem erreichen Sie einen zusätzlichen Schutz durch abschließbare Griffe. Haustüren aus Aluminium bieten bereits eine gute Festigkeit und Widerstandsfähigkeit: Das Material ist nicht nur wetterresistent, sondern auch mechanisch sehr belastbar. Trotzdem können Sie Ihre Haustür natürlich ganz individuell auf die höchsten Sicherheitsstandards aufrüsten. Mit verriegelten Bauteilen und digitalen Erkennungssystemen schaffen Sie das Maximum an Sicherheit für Ihre Haustür.

Der folgenden Tabelle können Sie entnehmen, welche Anforderungen die DIN EN 1627 an die jeweiligen Widerstandsklassen stellt bzw. welchem Tatvorgang die Bauelemente widerstehen müssen:

Widerstandsklasse RC nach DIN EN 1627 Art und Erfahrung des Täters Vorgehen / Werkzeug Zeit in Minuten
1/1 N Gelegenheitstäter – sehr gering Körperliche Gewalt wie Treten, Schlagen, Schieben und Ziehen. Kein Zeitansatz vorgesehen
2/2 N Gelegenheit stäter - gering Verwendung einfacher Werkzeuge wie Schraubendreher, Zange o.Ä. 3
3 Gewohnt vorgehender Täter Einsatz vom Zweiter Schraubendreher und Kuhfuß 5
4 Erfahrener Täter Zusätzliches Werkzeug wie Stemmeisen, Hammer, Akku-Bohrmaschine 10
5 Sehr erfahrener Täter Elektro-Werkzeuge wie Bohrmaschine, Stichsäge 15
6 Sehr erfahrener Täter Leistungsfähige Elektro-Werkzeuge wie Winkelschleifer mit Scheiben im Durchmesser von max. 230 mm 20

Die Widerstandsklassen RC4 bis RC6 fallen meist im öffentlichen Bereich an (Einkaufscenter, Banken, Museen, Schulen etc.), im privaten Bereich sind RC1 bis RC3 in der Regel ausreichend.


Was ist der Unterschied zu einer RC 2 N-Haustür?

Die Widerstandsklasse RC2 N gibt an, dass keine besondere Verglasung notwendig ist. Das heißt, die Verglasung einer Tür oder eines Fensters darf frei und ohne spezielle Vorgaben gewählt werden. Haustüren dieser Klasse können somit mit herkömmlichem Floatglas oder normalem Isolierglas ausgestattet werden. Verbundsicherheitsglas ist nicht notwendig bzw. nicht vorhanden.

Grund für diese separate Widerstandklasse 2 ist die Annahme, dass Einbrecher ohnehin eher durch Aufhebeln der Fenster oder Türen ins Haus gelangen, da ein Durchbrechen des Glases zu laut und gefährlich wäre.

Das Verletzungsrisiko beim Einbruch wäre dabei viel zu hoch, und so entscheiden sich viele Einbrecher dagegen.

Sicherheitsglas – welche Verglasung ist für eine Haustür zu empfehlen?

Die Widerstandsklasse RC 2 N stellt in Deutschland den im privaten Wohnbereich empfohlenen Grund-Schutz dar. Wem das aber nicht genügt, kann den Einbruchschutz erhöhen, indem er sich für einbruchhemmende Glas-Varianten entscheidet. Unter die Kategorie Sicherheitsglas fallen zunächst folgende:

  • Verbundsicherheitsglas
  • Durchwurfhemmendes Glas
  • Einscheibensicherheitsglas

Zum Einbruchschutz empfehlen sich besonders Verbund-Sicherheitsglas (VSG) und durchwurfhemmendes Glas. Das ebenfalls als Sicherheitsglas geltende, vorgespannte Einscheibensicherheitsglas (ESG) wird zur Vermeidung von Verletzungen eingesetzt, da es bei Bruch nicht in scharfe Kanten, sondern in stumpfe Partikel zerfällt.

VSG bildet dank zählelastischer PVB-Folien einen äußerst schwer undurchdringlichen Glasverbund – hier muss der Einbrecher aufgeben, da er viel zu viel Zeit benötigt und verdächtigen Krach verursacht.


Sichern Sie sich den Zuschuss der KfW

Für alle, die Ihr Zuhause einbruchsicher machen möchten, bietet die KfW-Bankengruppe finanzielle Förderprogramme an. So kann auch der Einbau von einbruchhemmenden Haustüren / Sicherheitstüren bis um 1.600 Euro bezuschusst werden, wenn mindestens die Sicherheits-Klasse RC2 erfüllt ist.

Stellen Sie den Antrag, bevor Sie mit Ihrem Vorhaben starten und erfahren Sie sofort Ihre Zuschusshöhe. Auch der Einbau von Nachrüstsystemen wird gefördert: Darunter fallen zum Beispiel Tür-Zusatzschlösser, Querriegelschlösser mit oder ohne Sperrbügel, Kastenriegelschlösser mit speziellen Zylindern, Schutzbeschläge und Schließbleche. Für alle Komponenten gilt, dass geprüfte Sicherheit vorliegen muss. Das heißt, sie müssen auf dem neuesten Stand und korrekt angebracht sein.

Modernes Design, zuverlässige Sicherheit

Unsere Aluminium-Haustüren auf haustuere.de überzeugen allesamt durch hohe Qualität und Sicherheit. Dabei können Sie aber auch ein tolles Design erhalten! Eine flügelüberdeckende Bauweise trägt ebenso zur Einbruchhemmung und schönen Optik bei wie die Tür-Profile des Renommee-Herstellers SCHÜCO. Ob Einbruchschutz oder Optik – Sie wählen alle Details und Komponenten selbst. So stehen Ihnen auch digitale Fingerprint-Scanner, Codeschlösser und Fernbedienungen zur Verfügung.

  • Ornament 523
  • Gussantik
  • Ornament 597
  • Ornament 504

Auch hinsichtlich Farben und Bauart haben Sie viele Möglichkeiten. Somit verleihen Sie Ihrer Aluminiumhaustür ein schönes Design und veredeln die Fassade mit einer einzigartigen Optik.:

Lassen Sie zum Beispiel Ihre Eingangstür in neuem Licht erstrahlen und ergänzen Sie ein Seitenteil (links, rechts oder beidseitig) oder ein Oberlicht.

Diese können mit Ornamentglas oder Klarglas ausgestattet werden.

  • Kathedral
  • Masterray
  • Masterligne
  • Sputlyte

Mit diesen modernen Fenstergläsern können Sie die Sicht auf den Innenraum verdecken und gleichzeitig einen optischen Blickfang darstellen. Bei einfallendem Licht sorgen strukturierte Gläser innen wie außen für viele Lichtreflexionen und lassen den Raum größer wirken. Auch Klarglas ist unter unseren Kunden sehr beliebt. Auf haustuere.de finden Sie eine große Auswahl an Struktur-Designs, aber auch Klarglas. Anbei ein kleiner Überblick über die Auswahl:

  • Altdeutsch
  • Gothik
  • Chinchilla
  • Delta

Außerdem stehen Ihnen unzählige RAL-Farben und Dekorstrukturen zur Verfügung. So erhalten Sie auf haustuere.de nicht nur eine sichere, sondern auch eine vollständig individuelle Tür. Für weitere Informationen zu einbruchhemmenden Maßnahmen, Sicherheitsnormen und zum Konfigurieren Ihrer neuen Haustür beraten unsere Mitarbeiter Sie natürlich gerne. Holen Sie sich jetzt online das beste Angebot ein!

Sie benötigen Hilfe? Ich berate Sie gerne

Bei Fragen zu unserem Haustürkonfigurator, der Bestellung oder zusätzlichen Wünschen stehen Ihnen unsere Experten vom Kundenservice gerne zur Verfügung. Unser fachkundiges Personal ist bestens geschult und steht Ihnen mit zusätzlichen Informationen und unverbindlichen Angeboten inklusive Preis beratend zur Seite.

Von Montag bis Freitag von 08:00 – 18:00 Uhr beantworten wir Ihre Anliegen und Fragen rund um Montage, Bestellung und vieles mehr. Melden Sie sich über die kostenlose Service-Hotline und lassen Sie sich von Ihrem Experten für Aluminium Haustüren beraten.


Verkaufsleiter Haustüren aus Aluminium

Tobias Friederich                         0711 86060 125                        beratung@haustuere.de